Lehrinhalte:
  • Datenstrukturen: Arrays, Verkettete Listen, Binäre Suchbäume, B-Bäume, Hashtabellen, Heaps, Skip-Listen, Graphen
  • Algorithmen: Sortieralgorithmen, Einfügen/Suchen/Löschen in Datenstrukturen, Kürzeste Wege, Minimale Spannbäume
  • Asymptotische Komplexität
  • NP-Vollständigkeit
  • Entwurfsstrategien für Algorithmen: Divide-and-Conquer, Dynamische Programmierung, Greedy-Paradigma, Backtracking, Metaheuristiken
Erste Veranstaltung: Dienstag, 16. April 2024, 15:20

Auf der Kursseite finden Sie Übungsblätter, Kontaktdaten und weitere Informationen zur Veranstaltung.

Der Einschreibeschlüssel zum Kurs wird ihnen vor Beginn der Lehrveranstaltung in den TUCaN-Informationen zur Veranstaltung (Anmeldung vorausgesetzt) und in der ersten Vorlesungsstunde mitgeteilt.

Fragen zum Kurs können Sie gerne an cer@sim.tu-darmstadt.de senden.

Lehrinhalte:

  • Grundlagen der Modellierung und Simulation
  • Problemspezifikation und Systembeschreibung im Computational Engineering
  • Modellbildung am Beispiel mechanischer Systeme
  • Modellanalyse am Beispiel mechanischer Systeme
  • Implementierung von Simulationen an Beispielen aus der Robotik und anderer Bereiche
  • Interpretation und Validierung anhand von Messdaten
  • Anwendungen in der Simulation und Steuerung von Robotern sowie der physikalisch basierten Animation und Computerspiele
Literatur:
Literatur zu einzelnen Kapiteln der Lehrveranstaltung:
F. Föllinger: Einführung in die Zustandsbeschreibung dynamischer Systeme (Oldenbourg, 1982)
P. Corke: Robotics, Vision & Control, Springer, 2011
F.L. Severance: System Modeling and Simulation: An Introduction, J. Wiley & Sons, 2001


Erste Veranstaltung: Montag, 15. April 2024, 13:30
Prüfungsdatum (falls Klausur): Montag, 9. September 2024, 09:00

Kursinhalt:

  • Modellierung und Modellprüfung (Modelchecking) mit LTL
    • Modellierung nebenläufiger und verteilter Software/Algorithmen/Protokolle
    • Spezifikation und formale Verifikation der Modelle (z.B. korrekte Ressourcennutzung)
  • Deduktive Softwareverifikation
    • Spezifikation von konkreten sequentiellen Implementierungen (nicht nur Modellen)
    • Formale Beweisführung, dass die Implementierungen ihrer Spezifikation genügen

Ein Schwerpunkt des Kurses ist u.a. die praktische Umsetzung der theoretischen Grundlagen mit Hilfe der Verifikationswerkzeuge: SPIN und KeY

Die Veranstaltung vermittelt die Grundkonzepte des Informationsmanagements. Im ersten Teil der Lehrveranstaltung stehen vor allem relationale Datenbanksysteme im Zentrum, während der zweite Teil eine Einführung in die Sprach- und Wissensverarbeitung mit Schwerpunkt Textanalyse gibt.

Erste Veranstaltung: Dienstag, 16. April 2024, 08:00